2014 konnte mit finanzieller Unterstützung durch die untere Denkmalschutzbehörde des Landkreises Zwickau das vorhandene Fachwerk auf drei Seiten des Gebäudes wieder stabilisiert werden.

2015 erfolgte die Wiederherstellung des Fachwerkes auf der Südseite mit finanzieller Unterstützung durch das Land Sachsen.