Im November 2010 erfolgten erste Maßnahmen zum Erhalt des Gebäudes. Durch Überspannen des Daches mit einer Folie konnte das weitere Eindringen von Wasser verhindert werden.

2014 wurde mit finanzieller Unterstützung der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Zwickau der Dachstuhl wieder hergestellt und die Dachschalung erneuert.

2015 ermöglichte uns die finanzielle Unterstützung des Landes Sachsen, das Dach mit einer altdeutschen Schieferdeckung neu einzudecken.